Form Region

03.
Juni
2019
Veröffentlicht von: Andreas Mößel

Kontinuierlich arbeitet das APEX-Entwicklerteam daran, Oracle's APEX zu verbessern. Eine dieser Verbesserungen ist die Überarbeitung der Formular-Seite. Ihr wurde ein leicht neues Aussehen und neue Funktionen verpasst, mit denen sich noch deklarativer arbeiten lässt.

Formular Seite

Erweiterungen und Verbesserungen von APEX zielen häufig daraufhin ab, weniger Code schreiben zu müssen und die Arbeit der Anwendungs-Entwickler einfacher zu gestalten, so dass in den Elementen und Regionen die üblichsten Funktionen bereits integriert sind. In APEX 19.1 hat die Formular-Seite solche Überarbeitung erhalten: die Formular-Region.

Features der Formular-Region

Neben den ganzen üblichen Eigenschaften, die eine Region in APEX besitzt, hat sie, genauso wie Berichte in den neueren APEX-Versionen, Einstellungen um die Datenquelle für die Elemente in der Region zu bestimmen. Lokale Datenbank, Remote Datenbank und Web Service stehen hier als potentielle Quellen zur Verfügung, die entsprechend weiterführende Eigenschaften zur Selektierung und Verarbeitung mit sich bringen.

 

Da die Formular-Region eine Quelle besitzt muss man weder von Hand die Elemente hinzufügen oder entfernen noch eine neue Seite mit dem Formular-Template kreieren. Die Elemente in der Region verhalten sich wie die Spalten in einem Bericht: sie passen sich automatisch an, wenn man die Quellendefinition ändert. Damit wird es auch einfacher Formulare auf Basis komplexerer SQL-Anweisungen wie Joints über mehrere Tabellen aufzubauen.

 

Wie zu sehen ist, hat die Formular-Region zudem noch ein paar Attribute. Mit ihnen lässt sich festlegen, welche DML-Operationen zugelassen sind. Außerdem kann jeder Aktion eine eigene Autorisierung zugewiesen werden, so kann präzise gesteuert werden, welcher Benutzer Daten auf welche Weise verändern darf.

 

Die bereits angesprochenen Prozesse wiederum sind unspektakulär einfach. Die Initialisierung braucht nur eine Zuweisung einer Formular-Region damit sie funktioniert. Und die automatische Zeilenverarbeitung funktioniert wie die Variante für das Interaktive Grid.

Fazit

Die neue Formular-Region ist ein weiteres Feature, das die Entwicklung von APEX-Anwendungen erleichtert. Anstatt eine Formular-Seite einmal nach den Spalten einer Tabelle generieren zu lassen und bei Änderungen von Hand die Elemente und Prozeduren anpassen zu müssen, kann man sich diese Arbeit weitestgehend von APEX abnehmen lassen.

Allerdings ist APEX 19.1 mit Vorsicht zu genießen: Zur Zeit rät die APEX-Community vom produktiven Einsatz dieser Version ab und man sollte lieber auf die Version 19.2 später im Jahr warten.

Jede Menge Know-how für Sie!

In unserer Know-How Datenbank finden Sie mehr als 300 ausführliche Beiträge zu den Oracle-Themen wie DBA, SQL, PL/SQL, APEX und vielem mehr.
Hier erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.